Weihnachtsbrangeralm 2010

Kaum zu glauben ein Jahr ist’s her, da flogen wir als Englein umher.

Auch dieses Jahr wollten wir auf keinen Fall die „Weihnachts-Linedancefeier in der Brangeralm verpassen. Also rein ins Auto und runter über’n Zirler, was in diesem Jahr wegen des fehlenden Schneefalls kein Problem darstellte. Mit von der Partie waren: Anschi, Alex B. Chrissy, Alex K., Karen, Jacqueline, Alex D., Lis, Christina, Steffi, Sonja, Mario, Bettina, Renate, Nicki trotz Krücken und ich. Selbst ein paar Männer von uns, Sigi, Hansi und Sepp fuhren mit obwohl die mit Tanzen nichts am Hut haben. Sollte ich jemanden vergessen haben, bitte entschuldige es ist keine böse Absicht sondern ich kann mich einfach nicht mehr erinnern. Schnell noch nen kleinen Happen zur Stärkung essen und schon sind wir startklar für den ersten Tanz. Als erstes haben die Sundancer mit ein paar Gedenk-Bildern und einem Gedicht an die verstorbene Mimi erinnert. Danach hat Annette uns alle mit ein paar Worten begrüßt und schon konnte Helmut die Musik erklingen lassen. Trotz vieler Linedancer fand man immer wieder ein Plätzchen um sich am Tanzgeschehen zu beteiligen – mal herüben, mal drüben. Wie gewohnt hatten Annette und Helmut auch dieses Jahr wieder jede Menge Weihnachtsmusik mit im Gepäck. Ein Lob für das Arrangement was Ihr beiden da Monat für Monat leistet. Obwohl ja wie uns ein Mäuschen gesteckt hat, das Eheleben da manchmal sehr strapaziert wird. Wie im Handumdrehen war das erste Set vorbei. In der Pause – nein kein Workshop – sondern eine Weihnachtsaufführung mit Wichtelmännchen, lebende Christbaumkugeln und lebende Geschenken. Die Weihnachtsfabrik war im voll im Gange, und zum Abschluss wurde ein riesiges Geschenk geöffnet mit vielen kleinen Weihnachtslaternen. Jeder Anwesende durfte sich daraus eine entnehmen. Und, ..achso – nein, das Beste kommt ja ganz zum Schluss, so Annettes Worte. Ein Lob an die Weihnachtswichtel die Geschenke und Kugeln. Voll und ganz gelungener Auftritt. Nächste Runde nächstes Set weiter geht’s mit dem 16 Step. Tanz für Tanz, Schritt für Schritt kommt das Ende jetzt fast zum Schluss. Vor den letzten Tänzen unterbrach Annette um alle noch Anwesenden mit ihren Laternchen auf die Tanzfläche zu bitten. Wir stellten uns im Kreis auf und in der Mitte platzierten wie die Weihnachtslichter und schunkelten im Takt. Wie idyllisch wie fein bald wird Weihnachten sein. Und 1, 2, 3 war auch das 2 Set vorbei. Es war wirklich ein ganz netter Abend und hat viel Spaß gemacht. So nun noch verabschieden und wieder heim weil müde waren wir jetzt obendrein. Wir durften wiedereinmal bei einem sehr gelungenen Abend dabei sein und bedanken uns dafür ganz herzlich.


Wir wünschen allen unseren Freunden ein

 

Frohes Weihnachtsfest

und ein glückliches, gesundes Neues Jahr

 

Die Tapping Toe’s

Pati