Hats On! in Benediktbeuern - 12.06.09

Gestern, Freitag den 12.06.09, sind wir nach Benediktbeuern ins Alpenwarmbad gefahren. Nachdem uns die Band „Hats On!“ in der Arena so gut gefallen hatte, mussten wir natürlich den Gig in unserer Nähe unbedingt wahrnehmen. Auch Annette und Helmut von den Arizonas aus Innsbruck waren mit dabei. Die Tapping Toes waren diesmal durch Pati, Anschi, Brigitte, Lis, Chrissi, Alex, Magda, Ela, Katrin und mich vertreten. Im Vorfeld hatte Ela uns auf der Terrasse des Restaurants „Einkehr“ schon Plätze reserviert. Kurz vor Beginn trafen wir ein und freuten uns riesig über bekannte Gesichter. Da waren neben den Bandmitgliedern Mona, Mike, Patrick, Oli und Snoopy der Coverband aus München auch Max von den Red Pintos aus Penzberg mit seinen Mädels und Gitti und Albert aus Peißenberg/ Weilheim mit den New Burning Boots.

Auf der Terrasse war eine kleine aber ausreichende Tanzfläche freigehalten worden und mit dem ersten Takt der Musik konnten wir uns natürlich nicht mehr auf den Plätzen halten. Zwischen Pizza essen und Erfrischungsgetränken ließen wir uns keine Chance entgehen und tanzten was das Zeug hielt.

Leider vergeht bei guter Musik und flotten Tänzen die Zeit immer viel zu schnell und ehe wir uns versahen machten Hats On! schon die erste Pause.

Zeit genug um mit unseren Freunden wieder mal zu ratschen und natürlich viel zu lachen.

Später gabs für alle einen kleinen Schnaps und die Stimmung unter den Linedancern versprühte Spaß und Heiterkeit. Selbst das Wetter meinte es gut mit uns und außer ein paar klitzekleinen Regentropfen hielten sich die Wolken zurück.

Die Band spielte einen super Lied nach dem andern und machten ihrem Motto : „ Wir machen Party!“ wirklich alle Ehre. Nach knapp 60 Songs verabschiedeten sich Hats on! Und nach zwei tollen Zugaben war dann gegen 0.30 Uhr leider wirklich Schluss.

Fast wie abgesprochen fing es mit dem letzten Takt leicht zu regnen an und wir machten uns alle bald wieder auf den Heimweg.


Ein schöner Abend mit guten Freunden ging wiedermal zu Ende und ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung wenn wir wiedermal alle gemeinsam das „Tanzbein schwingen“ können.


Herzlichst,

Eure Silke