Countryfest am Walchensee

Das obligatorische Ziel für Countryfreunde ist am Pfingstsonntag schon seit einigen Jahren das Feuerwehrfest in Walchensee. Vor allem seit seit dem dort die Band „Hats On“ spielt fahren wir gerne hin. Ein bisschen schade finde ich es das dort keine Tanzfläche ist, aber der Musik wegen fahren wir trotzdem immer hin.


Dieses Jahr waren die Tapping Toes mit Magret und Markus, Alex, Christina, Chrissy mit Nicole, Anschi, Pati, Evi und Hans und ich vertreten. Ich traf etwas verspätet kurz nach 20.00 Uhr ein und das Bierzelt war brechend voll. Die Band gab schon ihre Songs zum Besten und ich suchte nach meinen Tanzfreunden. Patrick, der Gitarrist, sah mir meinen suchenden Blick wohl an und weißte mir den Weg durchs Zelt zu unserem Tisch.


Die flotten Kellnerinnen brachten im Eiltempo Getränke und Speisen heran, sodass niemand lange hungrig oder durstig war. Außerhalb vom Zelt hatten sich schnell mit uns ein paar Linedancer in der Wiese zusammengefunden und so wurde unter erschwerten Bedingungen zwischen Gras, Steinen und Bodenunebenheiten fleißig getanzt.


In der ersten Pause hatte ich Gelegenheit die Band persönlich zu begrüßen. Mona (die Sängerin) erzählte uns stolz das sie den Chattahoochee gelernt hätte und würde sich freuen wenn wir zu ihrer Tanzpremiere mit auf die Bühne kommen würden. Im nächsten Set wurden wir also angekündigt und tanzten mit Mona ihren ersten Live-Linedance. Die Bandmitglieder staunten nicht schlecht was ihre Frontfrau da gelernt hatte und das Publikum gab herzlichen Beifall.


Mit gewohnt tollem Sound und guten Countryliedern ging das Programm weiter und wir tanzten fleißig unter freiem Himmel bei frischer Luft und Mondschein. Mit jedem Song stieg die Stimmung mehr und mehr und Snoopy verstand es mit lustigen Einlagen die Party immer weiter anzuheizen. Freudig wurde uns mitgeteilt das der Auftritt um zwei weitere Sets verlängert wurde. Mittlerweile hielt es die wenigsten Gäste noch auf ihren Plätzen, fast die ganze Besucherzahl tanzte auf den Bänken und Tischen. Das Programm wechselte nun zu Rock und Partymusik und wir verzichteten auf Linedance und feierten einfach so weiter.


Gegen halb eins verließ ich als eine der Ersten die Party. Das Fest war toll, es fehlt nur eindeutig eine Tanzfläche. Ich hoffe die Veranstalter lassen sich im nächsten Jahr davon überzeugen.

Liebe Grüße und großes Lob an „Hats On“, euer Auftritt war spitzenmäßig. Ihr versteht es wirklich tolle Stimmung und guten Sound zu machen! Weiter so!


Eure Silke