Branger Alm - 26.06.08

Wie gut das Fußball-EM ist!

Beim Training in der vergangen Woche haben wir erfahren das wir den Veranstaltungssaal in der ECS-Arena fürs tanzen am 26.06.08 leider nicht benützen können da die Halbfinalspiele der Fußballeuropameisterschaft 2008 live übertragen werden.

Einen anderen Tag wollten wir alternativ nicht nehmen da die meisten eh nur Donnerstags Zeit haben. Deswegen entschied ich das Training ausfallen zu lassen und lieber mit den Nichtfußballfans in die Branger Alm zum Arizona Linedanceabend zu fahren. Die Fußballbegeisterten unter uns wären ja eh nicht zum Training gekommen und so konnte jeder frei entscheiden. Dabei waren diesmal Rudi, Anschi, Pati, Brigitte, Evi, Nicki, Christian, Max, die beiden Alex, Karen und ihre Schwester, unsere Newcomer Edith und Magda und meine Wenigkeit.

Sonnenschein in Mittenwald, Nebel in Leithen, Gewitter in Zirl, Sturzflut bei Kematen und eine Ewigkeits-Baustellen-Ampel machten die Fahrt nach Unterperfuss recht abwechslungsreich. Trotzdem kamen wir pünktlich an und wurden auf dem Weg vom Auto zum Lokal schon mal so richtig nass.

Anscheinend sind unter den Linedancern doch auch viele Fußballfans, denn die Tische füllten sich eher zögernd. Der harte Kern war aber trotzdem da und wir freuten uns viele bekannte Gesichter endlich mal wieder zu sehen. Wegen des heftigen Regens wartete Annette noch 10 Minuten bis sie endlich den Abend eröffnete.

Passend zum Sommerklima und der Raumtemperatur hatte Helmut allerhand schweißtreibende Tänze ausgesucht und so dauerte es höchstens die ersten vier Tänze bis wirklich jedes Shirt nass war (zum zweiten Mal also- aber jetzt hielt es den ganzen Abend an).

Die insgesamt 48 Tänze waren wieder mal hervorragend ausgesucht und diesmal rauchten nicht nur die Stiefel sondern glühte auch die Tanzfläche. Helmut hatte einige Originaltitel dabei, aber auch klasse Musikalternativen ausgewählt. Mich persönlich hat es riesig gefreut das drei Lieder der Lennerockers gespielt wurden. Die Rockabillysongs heizten so richtig ein. Saunaähnliche Temperaturen im Lokal taten aber der Stimmung wahrlich keinen Abbruch, allerdings mussten die Kellnerinnen doppelt so viele Getränke ausschenken. So kamen auch die Angestellten ganz schön ins schwitzen.

Im Pausenworkshop lernte uns Annette an diesem Abend den Sixteen Step. Mit Unterstützung von Maria, Sepp, Birgit und Albert als Anschauungsbeispiel hatten alle den Paartanz ziemlich schnell begriffen und er konnte nach ein paar Übungsdurchläufen gleich zur Musik getanzt werden. 

Nachdem das komplette Programm durchgetanzt war wollte sich der Raum nicht wie sonst leeren. Alle Tische blieben besetzt, wahrscheinlich war jeder zu erschöpft um den Weg zum Parkplatz noch auf sich zu nehmen. Nichts desto Trotz bezahlten wir unsere Getränke und Speisen und traten wieder mal den Heimweg an. Naja, es blieb uns ja schließlich nichts anderes übrig.

Ich bin ja so froh das gerade Fußball-EM ist. Durch das ausgefallene Training hatte ich einmal mehr die Möglichkeit an einem tollen Tanzabend, mit netten Leuten, guter Musik, super Stimmung und umfangreichen Tanzprogramm teilzunehmen.

Übrigens:  im Wintergarten wurde das Spiel gezeigt und so bekamen wir alle Tore mit und konnten trotzdem tanzen!

Bis zum nächsten Mal
Eure Silke