3. Geburtstag der Tapping Toes

Wie doch die Zeit vergeht.......


Anfang Oktober 2008 fingen wir an unser drittes Vereins-Geburtstagsfest zu planen. Demokratisch stimmten alle Mitglieder über Termin, Veranstaltungsort und Band ab. Alle Vor-und Nachteile wurden akribisch betrachtet und abgewogen und als Ergebnis planten wir am 28.03.09 im Kurhaus in Krün mit Rascal & McLane XL unsere Party steigen zu lassen.

Ideen für die Saaldeko wurden noch ausgearbeitet und jedes Vereinsmitglied hatte so seine Aufgabe bekommen. Aber es war ja noch etwas Zeit bis dahin.


Ich jedoch kümmerte mich umgehend um die Band, ging Tom Rascal mit meinen vielen E-mails wahrscheinlich total auf die Nerven, aber ich hatte mir wiedermal vorgenommen zum Liveprogramm eine tanzliste zu erstellen und dazu braucht es etwas Zeit.


Plakate und Flyer wurden entworfen und gedruckt (Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Druckerei Pfuhler für Ihre Unterstützung!) damit wir auch rechtzeitig mit der Werbung beginnen konnten.

Nach dem Jahreswechsel hielt ich eine Versammlung ab um nochmal alle Details mit meinen Leuten zu besprechen und dann gingen wir in die Offensive. In Heimarbeit kreierte Karen Unmengen an Windlichtern mit Westernmotiven, Rudi bastelte dazu Holzständer mit Hufeisen , Brigitte, Pati, Sepp und ich bauten Kakteen mit Lichterketten, Jens entwarf noch zwei Holzschilder und ich bastelte Tischfähnchen und orderte Liköre mit unserem Vereinslogo als Gastgeschenke.


Mit Anschi hatte ich zeitig begonnen die Tanzlisten zu erstellen und wir hofften das die Tänze auch wirklich zu den Liedern der Band passen würden.


Nun war es also soweit, der besagte Samstag stand vor der Tür. Wie besprochen trafen alle pünktlich um 9.00 Uhr in Krün ein und wir dekorierten gemeinsam den Saal. Nach knapp 4 Stunden hatten wir ein schönes Westernambiente geschaffen und waren richtig froh als auch die Band ankam um ihr Equipment aufzubauen. Didi von Virgina Home war auch gekommen und hatte im Eingangsbereich seine Ware aufgebaut. Von der Bäckerei Rieger gesponsort bekamen wir noch Partysemmeln die wir kurz vor Beginn noch auf den Tischen verteilten (auch hier ein herzliches Dankeschön).


Ich traf noch letzte Absprachen mit dem Wirt, der nicht schlecht staunte als ich ihm sage das wir schon über hundert Reservierungen hatten und das wir mit fast 200 Gästen rechnen. Mit kleiner Verzögerung öffneten wir kurz nach 17.00 Uhr die Türen und warteten gespannt auf unsere Gäste. Nach und nach füllte sich der Saal und auch die Galerie war mit Nicht-Tänzern gut besetzt, die von hier aus einen tollen Blick auf Bühne und Tanzfläche hatten.

Pünktlich um 18.00 startete ich mit einer kleinen Ansage das Vorprogramm und die Tanzfläche war sofort gefüllt mit tanzwütigen Linedancefreunden aus Bayern und Tirol. Ich bin Stolz das so viele Gäste gekommen sind. Neben Freunden, Bekannten, Verwandten und Westernfans waren folgende Gruppen vertreten: Arizona Linedancer, Sharks Linedancer, Global Linedancer, Burning Boots Nassereith, No Name Linedancer, Burning Limestones, Missing Links, Landecker Linedancer, Western Tracks, Sundancer Tarrenz, Redpinto Linedancers, New Burning Boots und die Burning Boots Weilheim.

Zwischen Begrüßung, Technik, Anweisungen und Organisation hatte ich auch immer wieder mal Zeit ein Tänzchen zu wagen und die Zeit verging wie im Flug. Für 19.00 Uhr hatten wir eine kleine Tanzpause eingeplant, denn Evi hatte mit allen Kindern unserer Mitglieder einen Showtanz einstudiert. Als Cowboys verkleidet, mit Steckenpferd und Lasso tanzten sich die Kids im Alter zwischen 4 und 12 Jahren in die Herzen der Zuschauer. Unsere Jugendleiterin hatte ihnen den "Canadian Stomp" und den "Foot Boogie" beigebracht und die 'Mädchen und Jungs zeigten mit kindlicher Lässigkeit was in ihnen steckt. SUPER GEMACHT!

Danach ging es weiter im Vorprogramm, aber die Technik spielte mir einen Streich. Beinahe wäre ich verzweifelt, aber es hat dann doch noch geklappt und alle konnten die restlichen Tänze tanzen.

Bevor nun die Band endlich starten konnte hatten wir nochmal eine kleine Pause geplant in der ich mit meinen Tapping Toes zum ersten Mal vor Publikum einen Showtanz zeigte. Sichtlich aufgeregter als die Kinder zuvor, schafften aber auch wir fast fehlerfrei die eingeübten Tänze und wurden mit tollem Applaus dafür belohnt. Das war ein wirklich schönes Gefühl!


Gleich darauf ging es dann endlich los. Ich begrüßte nochmal alle Gäste und freute mich die super Band endlich ankündigen zu dürfen! Mit dem ersten Takt war auch sofort die Tanzfläche voll und die Party ging richtig los. Wir hatten sogar eine zweite Tanzfläche für Fox- bzw Paartänzer, doch die trauten sich nicht so wirklich und so wurde diese kurzerhand auch von den Linedancern eingenommen. Rascal & McLane spielten mit Ihren Jungs super Countrysongs und ehe ich mich versah war schon das erste Set vorbei.


In der Pause zeigte ich den Tanz "Toes" und dann waren wieder Tom und Ches dran uns mit ihrer Band richtig einzuheizen. In der zweiten Pause hatte ich den "Cowboy Up!"als Workshop vorbereitet und ich war echt erstaunt das so viele Leute mitmachten. Linedancer sind einfach nicht müde zu bekommen :-) Auch zu den Songs im dritten Set der Band wurde kräftig getanzt und ich denke Anschi und ich haben das mit der Tanzliste ganz gut hinbekommen.


Zwischen drin blieb zum Glück immer etwas Zeit mit dem ein oder anderen Gast zu reden und ich freue mich sehr über das positive Feedback das ich von allen Seiten bekommen habe. Leider ging das Fest zu Ende und auf uns wartete noch der Abbau.

Schneller als geplant hatten wir in einer guten Stunde den Saal wieder in den Urzustand versetzt und traten erschöpft die Heimfahrt an.


Zum Schluss möchte ich mich wiedermal bedanken, diesmal bei:

- Bäckerei Rieger und Druckerei Pfuhler für Ihre Unterstützung

- Flaggen Pehl, Dr. Bär, Herrn Zunterer und allen die diverse Gegenstände zu Dekozwecken bereit

gestellt haben

- Herrn Schöpf und dem gesamten Team vom Kurhaus Krün für die Bewirtung

- Rascal & McLane mit Band für den super Sound und die tolle Stimmung

- Annette, Helmut und den Arizonas für die leckeren Torten

- Max und den Red Pintos für das nette Gedicht und die Nervennahrung

- allen Gästen und Besuchern in der Hoffnung das ihr beim 4. Geburtstag wieder dabei seit

- und natürlich allen Tapping Toes - ihr seit toll!


Liebe Grüße

Eure Silke